AKTION5 | 5% OFF & Free Shipping (D)

Chakra Schmuck – aktiviere Dein innerstes Selbst


In der Vergangenheit haben wir bereits einmal einen ganz ausführlichen Beitrag für Euch darüber geschrieben, Was ist ein Chakra - Bedeutung der 7 Chakras (Chakren).

7 Chakra Schmuck - Einfluss von tibetischem Schmuck auf Körper u. Wohlbefinden


Heute wollen wir gerne die vielen Fragen beantworten die sich sehr oft darum drehen, was diese sieben Energiezentren in Deinem Körper, die sich mit Deinem feinstofflichen Körper verbinden bewirken. Da sich in ihnen die Energie verdichtet, hat jedes Chakra eine große Auswirkungen auf Deine körperliche Verfassung, wie auch Dein seelisches Befinden.

Jedem Chakra wird eine andere Farbe zugeordnet und ein anderer Einflussbereich auf Deine Gefühle. 

Diese Zuordnung und die Auswirkung auf Deinen Körper und Dein Wohlbefinden durch das Tragen von tibetischem Schmuck, wollen wir heute einmal genauer für Euch erklären. 
 

Welche Bedeutung haben die einzelnen Chakren?

Die sieben Chakren verlaufen in einer geraden, senkrechten Linie, was als ideal für den Energiefluss gilt. Du bist auf diese Weise gleichzeitig mit dem Himmel und der Erde verbunden. So gewinnst Du an Stabilität und Sicherheit, während Du gleichzeitig Deine Flügel entfalten kannst.

  • Wurzel-Chakra (Muladhara Chakra): Diesem Chakra ist die Farbe Rot zugeordnet, eine sehr kräftige Farbe. Es steht für die Erdung und ist mit Deinen unteren Extremitäten, dem Darm, dem Skelett, sowie mit Deiner Haut und Nase verbunden.
    Wenn Du auf der körperlichen Ebene mit diesen Bereichen Probleme hast, kannst Du diese mit einer Wurzel-Meditation gut bearbeiten.
    Auf der psychischen Ebene spielt dieses Chakra eine Rolle in den Bereichen Familie und Beziehungsprobleme, also wiederum alles, was uns im Leben verwurzelt.

  • Sakral-Chakra (Swadisthana Chakra): Dieses Chakra wird mit der Farbe Orange verknüpft. Es ist das Chakra der Lebensfreude.
    Auf körperlicher Ebene sind damit die Geschlechtsorgane, Niere und Blase, Mund und Zunge verbunden. Wenn Du in diesem Bereich eine Blockade verspürst, kann sich das in organischen und seelischen Störungen zeigen.

    Die Chakren-Lehre besagt, dass genussvolles Essen und eine harmonische Sexualität in diesem Chakra verankert sind.Auf psychischer Ebene kann sich eine Blockade dieses Chakras durch eine gehemmte Kreativität, eingeschränkte Lebensfreude und einen Mangel an Inspiration zeigen. Auch diesen Phänomenen kannst Du mit Meditation begegnen.

  • Solarplexus-Chakra (Manipura Chakra): Die Farbe Gelb stellt dieses Chakra dar. Der Solarplexus wird auch als das Sonnengeflecht in Deinem Oberbauch bezeichnet. Hier kannst Du körperlich einen Adrenalinstoß, aber auch die sprichwörtlichen Schmetterlinge im Bauch bemerken. Dieses Chakra aktiviert körperlich Deine Verdauungsorgane und Deine Haut.
    Auf psychologischer Ebene verbindet sich dieses Chakra besonders stark mit Deiner Persönlichkeit und kann beeinflussen, ob Du ehrgeizig bist, unter Versagensängsten leidest, ob Du eher positiv oder negativ gestimmt bist und ähnliche Fragen. Auch das vielbesagte Bauchgefühl entspringt diesem Bereich. Dass auch hier Meditationen der Schlüssel sind, falls Du hier blockiert bist, versteht sich von selbst.
  • Herz-Chakra (Anahata Chakra): Grün ist die Farbe dieses Chakras, das körperlich mit Deinem Herzen verbunden ist. Das Herz – Symbol der Liebe, ist Lebensmotor und die Lunge, die uns den Atem schenkt – sie sind die körperlichen Verbindungen, die dieses wichtige Chakra eingeht.

    Psychologisch hat es äußerst weitreichende Auswirkungen. Denn die Liebe ist die Kraft, die bleibt und sie erstreckt sich auf all unsere Lebensbereiche. Da ist nicht nur die Liebe zu anderen, sondern in erster Linie auch die Liebe zu Dir selbst.

    Diese gibt uns Zufriedenheit im Leben, denn wenn Du dich nicht selbst lieben kannst – wie willst Du es dann von anderen erwarten? Erst, wenn Du dich selbst liebst, kannst Du auch tiefe Liebe zu Deinem Partner verspüren und leben.
    Und als ob das noch nicht genügend Auswirkung wäre – auch die sogenannte höhere Liebe, nämlich die Liebe zu Gott, wird über dieses Chakra aktiviert. Wenn in diesem Chakra die Energie frei fließen kann, bist Du in der Lage, Liebe nicht nur zu geben, sondern auch gelöst zu empfangen.

  • Hals-Chakra (Vishudda Chakra): Die Farbe dieses Chakras ist Hellblau und es ist körperlich mit dem Kehlkopf-Bereich verbunden. Damit verknüpft sind die Schilddrüse, der Mund, die Nase und die Ohren.

    Hier geht es um die Fähigkeit, dich auf allen Ebenen auszudrücken. Denn wenn Du hier blockiert bist, wird es Dir schwerfallen, den passenden Ausdruck zu finden. Nicht selten sind seelische Probleme eng mit der Schilddrüse verbunden. Denn die Schilddrüse kann, wenn sie gestört ist, dafür verantwortlich sein, dass Du zu viel oder zu wenig Energie hast.
    Das wiederum kann sich in Über- oder Untergewicht äußern, in überströmendem Tatendrang oder lähmender Lethargie.

    Psychologisch kannst Du bei einer Blockade in diesem Bereich den sprichwörtlichen Kloß im Hals verspüren, der Dir buchstäblich den Hals zuschnürt, die Worte nimmt und Dir jeglichen Ausdruck verwehrt. Neben körperlichen Behandlungen können auch Übungen und Meditationen für das Hals-Chakra dafür sorgen, dass Deine Energie wieder frei fließen kann.

  • Stirn-Chakra (Ajna Chakra): Dieses Chakra wird von der Farbe dunkelblau unterstützt. Die Stirn ist Teil des Schutzes für unser Gehirn und dieses Chakra hat besonders starke feinstoffliche Verbindungen zu Deiner Seele. So sind es vor allen Dingen psychologische Phänomene, die als Auswirkung einer Blockade in diesem Chakra auftreten.

    Ein freier Energiefluss in diesem Bereich sorgt hingegen für eine starke Präsenz, immer die richtige Intuition sowie Ruhe und Gelassenheit. Schließlich sagt man nicht umsonst „In Ruhe können wir alles besser.“

    Mit etwas Übung und Achtsamkeit gewinnst Du hier einen guten Draht zu Deinem Seelenleben und zu den Schwingungen des Universums.
    Solltest Du dich hier blockiert fühlen, ist es wichtig, dass Du wieder zu mehr Achtsamkeit im Leben findest, was Du vor allen Dingen durch Meditation schaffst.

  • Kronen-Chakra (Sahasrara Chakra): Lila bildet den Abschluss der Linie der Chakren und so verwundert es auch nicht, dass dieses Chakra über Deinem Scheitel angesiedelt ist. Nachdem Du dich über das Wurzel-Chakra mit der Erde verbunden hast, verknüpft dich dieses Chakra mit dem Himmel.
    Es ist Dein Zugang zu Deinem persönlichen Höchsten, was auch immer das für dich bedeutet. Bei einem freien Energiefluss in diesem Chakra verspürst Du Einheit, Zugehörigkeit und Sicherheit, wie sie jeder in seinem Leben erleben sollte.

    Du hast die richtige Energie, um Deine eigenen und die göttlichen Energien anzuzapfen und für dich einzusetzen. Ein Zugang zu diesem Chakra ist für viele schwer greifbar und es ist in erster Linie die Meditation, die Dir diesen Zugang vermitteln kann.

 

7 Chakra Kollektion - Ringe, Armbäner, Uhren, Halsketten

 

Tibetischer Chakra Schmuck

Handgefertigter Chakren-Schmuck ist unsere Leidenschaft. Dieser Schmuck verbindet dich mit der Harmonie und der Liebe zur Natur. Dabei achten wir darauf, ausschließlich mit Fair-Trade-Handwerksbetrieben zu arbeiten.

Unser Schmuck verbindet Dich über die farblichen Elemente mit Deinen Chakren und lässt die Energie frei fließen. Verbinde Dich damit und spüre, wie Deine Energien fließen. Ein freier Fluss auf ganzer Linie kann dafür sorgen, dass sich all Deine Lebensbereiche harmonisieren.

Wenn Du Fragen zu unserem tibetischen Schmuck hast, zögere bitte nicht, Kontakt (verlinken) zu uns aufzunehmen.

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Liquid error (sections/article-template.liquid line 126): Could not find asset snippets/conversiorecommendations.liquid